Was ist i.do?

Der maßgeschneiderte Job. Wir finden ihn an einem Tag.

 

Im Japanischen steht i-do für Veränderung, Reise. Die größte Veränderung einer Frau beginnt meistens mit den Presswehen: Raus aus dem Job, rein in die Babypause.

 

Die wenigsten Mütter übernehmen nach der Elternzeit den gleichen Job, den sie vorher hatten. Weil der Chef kein Freund von „Teilzeitmuttis“ ist, weil sie vor der Präsentation eben nicht mehr einfach bis 2 Uhr nachts durcharbeiten können, weil die Messetermine in Frankfurt mit Kita-Öffnungzeiten schwer vereinbar sind oder – weil sie ihn gar nicht mehr wollen. Weil auf einmal Potential aufbricht, sich Weltbilder ändern, Horizonte verschieben. Mit Kind denkt man anders als ohne. Vielleicht wollten Sie schon immer etwas anderes machen. Dann ist jetzt die Zeit reif.

 

Umfragen belegen, dass 70 Prozent aller Deutschen den falschen Job haben. Einen, der nicht ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht. Einen, den der Vater wollte, weil „man Jura immer gebrauchen kann“ oder weil „irgendwas mit Medien“ in den Achtzigern gerade modern war.

 

Der ideale Job sollte Spaß machen, Geld bringen, und: machbar sein. Heißt für uns Mütter: Er muss zwischen Kita, Schule und Windpocken passen. Das Wichtigste jedoch ist: Er sollte Ihrem Potential entsprechen. Ihrem Talent, Ihren besonderen Gaben. 

 

Eine Babypause muss kein Karriereknick sein, sie bietet die Gelegenheit, sich selbst, seine Talente und Fähigkeiten und sein Genius zu hinterfragen. Worin bin ich wirklich gut? Für welchen Job bin ich gemacht?


Um diese Frage zu beantworten, sind wir da. Gehen Sie mit uns auf die Reise. Einen Tag lang. Am Ende haben Sie eine Antwort: den maßgeschneiderten Job. Versprochen. 



Für wen ist i.do?

Für alle, die nach Pekip, Rückbildungsyoga und Babymassage neuen Input suchen – außerhalb des Windelkosmos. Für Neugierige. Für Mütter. Fast-Mütter, Ex-Mütter, Gern-Mütter. Ja, auch für Väter. Für alle, die glücklich in ihrem altem Job waren. Und für Kreuzunglückliche. Für Selbstverwirklicher und Wertebewahrer. Für alle, die sich neu erfinden wollen – oder müssen.